Selva Bananito Lodge

Öko-Tourismus in Costa Rica

Die Öko-Tourismus Bewegung begann in Costa Rica vor einigen Jahrzehnten, als das System der Nationalparks entstand und der Aufbau der Infrastuktur begann. Mittlerweile hat Costa Rica hier ein führende Stellung übernommen und wird für seine visionäre ökologische Praxis geschätzt, einen umweltfreundlichen Tourismus zu etablieren. Es hat sich gezeigt, dass die Touristen sehr wohl auf eine nachhaltige soziale und wirtschaftliche Entwicklung der lokalen Bevölkerung Wert legen und gerne bereit sind, Umweltschutzaspekte in ihren Urlaubsplanungen zu berücksichtigen.

Der Öko-Tourismus breitet sich immer weiter aus und ist eine der wichtigsten wirtschaftlichen Quellen des Landes – er wird heute als 'nachhaltiger Tourismus' bezeichnet. Das Nationale Tourismusinstitut (ICT – Instituto Costarricense de Turismo) vergibt ein Zertifikat für nachhaltigen Tourismus (CST - Certificado para la Sostenibilidad Turística). Dieses Zertifikat gibt es in unterschiedlichen Levels (1-5) und wird an entsprechende Reiseagenturen, Hotels, Lodges etc. vergeben, die sich dieser komplexen Nachhaltigkeitsprüfung mit Erfolg unterziehen. Die Selva Bananito Lodge hat im Jahr 2010 dieses Zertifikat mit dem höchsten Level (5) erhalten!

Öko-Tourismus neu erfunden !

Wenn Sie sich für einen Aufenthalt in der Selva Bananito Lodge entscheiden, dann werden Sie damit zu einem aktiven Mitglied in unseren Bemühungen, die Natur und den Regenwald zu schützen!

Was sind die wesentlichen Kriterien, die die Selva Bananito Lodge in Sachen Umweltschutz auszeichnen?

  • Die Entscheidung, auf die Genehmigung zum Abholzen zu verzichten und stattdessen eine Lodge als alternative Einnahmequelle zu bauen, war schon eine moralische Entscheidung, da die Einkünfte der Lodge niemals den wirtschaftlichen Wert des nun geschützten Holzes erreichen werden!
  • Schon in der Bauphase der Lodge haben wir auf einen geringstmöglichen negativen Einfluss auf die Natur geachtet und zu 80 % Holz verwendet, das als 'Restholz' nach Abholzungen in früherer Zeit zurückgelassen wurde. Somit konnten wir die Notwendigkeit von neuen Abholzungen weitgehend vermeiden!
  • Das Wasser (auch für ihre Dusche!) wird mit Sonnenenergie aufgeheizt! Es werden nur biologisch abbaubare Seifen, Shampoos etc. verwendet.
  • Sämtliche Beleuchtung erfolgt durch Kerzen, Öl- und Gaslampen sowie durch LED Solarlicht. Wir betreiben nur stundenweise einen Stromgenerator, um für Notfälle mit der Außenwelt Kontakt aufnehmen zu können und ggf. stundenweise einen Internetzugang zu ermöglichen.
  • Es gibt keine 'akustische Umweltverschmutzung' durch Radio und Fernsehen. Sie werden in die Welt der Naturgeräusche des Regenwaldes eintauchen!
  • Wir kompostieren unseren gesamten Bioabfall, und behandeln die Abwässer mit Bakterien, Enzymen und Wasserlilien und recyceln Plastikmüll, Aluminium,Glas, Papier und Batterien.
  • Wir setzen auf soziale Verantwortung: alle Angestellten der Lodge sind aus nahegelegenen Dörfern und wir machen den Großteil der Einkäufe in lokalen Geschäften. Unsere zweisprachigen Guides sind aus ländlichen Gegenden von Limón und wir unterstützen regelmäßig die örtlichen Schulen und dörfliche Aktivitäten.
  • Wir gründeten die Non-Profit-Stiftung 'Cuencas de Limón', die sich für den Wasserschutz und erzieherische Programme einsetzt, welche von den Einnahmen der Lodge wie auch von privaten Spenden unterhalten wird.